stoflan2.gif (82192 Byte)x_act.jpg (9258 Byte)bds_sen.jpg (115820 Byte)bds-pro.jpg (110844 Byte)h_ds200.jpg (23434 Byte)homec2.JPG (12589 Byte)2mp1.jpg (6548 Byte)

         Beethovenstr. 67, D-71336 Waiblingen                                              

Telefon: 07146- 281-600
E-Mail:   info(at)stoefl.de    
Messeinheiten:
Druck   
Temperatur
Füllstand
Durchfluss
Dichte
Viskosität 
Öl-Detektion    
Digitale Anzeigegeräte 
Datenlogger
Handmessgeräte
Kalibriergeräte

 

MODBUS-RTU
PROFIBUS-PA

I/O-Link

NEU !!!
Druck-Temperatur
Funklogger

 

E-Mail: auf  @- Zeichen klicken   at-symbol.gif (2063 Byte)

 

              

         

          Füllstandsmessung

Füllstandsmessung, Niveauüberwachung (kontinuierlich)

Füllstandsmeßumformer mit Einschraubgewinde,   G½, G 3/4, G 1, G1½. Gehäuse Edelstahl oder PVC, PVDF für agressive Medien oder Reinstwasser- anwendungen. Membranen aus Edelstahl, Aluminiumoxyd oder Viton. Klasse: 0,5 / 0,35 / 0,1%. Gehäusebauform mit Stecker, Kabel oder Feldgehäuse EEx ia IICT4 (ATEX 100) Meßbereiche: 0,5 mWS bis 250 mWS. Ausgänge: 4..20 mA, 0...20 mA, 0....10 V, HART®, LONWORKS, Can, RS-232     

 

 Einschraubvarianten mit Gewinde, Clamp, Milchrohr aus  Edelstahl oder  PVDF/Kermaik,
Füllstandsmeßumformer mit Flansch- oder Clampausführung in allen Anschlüssen, DIN-Flansche,  DIN 11851, Clamp ab DN 20, Messbereiche ab 0,5 mWS, Genauigkeit ab 0,1%, mit Edelstahl-Feldgehäuse, Kugelgehäuse oder mit Anschlußstecker. Komplett autoklavierbare Ausführungen mit Fischer-Stecker

 

 Füllstandsmessumformer in verscheidenen Anschluss- und Gehäusevarianten
Eintauchfüllstandsmeßumformer (Tauchsonde) mit  Edelstahlmembrane. Gehäuse in Edelstahl oder PVC, PVDF für agressive Medien. Die Tauchsonden sind auch trennbar lieferbar. Bei defektem Kabel wird muß die Sonde nicht ausgetauscht werden. Ferner sind die Sonden mit Rohrverlängerung als Stabsonden einsetzbar. Genauigkeit: 0,5 / 0,35 / 0,1%. EEx ia IIC T4 auch für Zone 0 lieferbar. Ausgänge: 4...20 mA, 0...20 mA, 0...10 V, HART,

          

level01.jpg (48006 Byte)
Differenzdrucktransmitter mit und ohne Prozeßflansche für Füllstandsüberwachung in druckbeaufschlagten Tanks. Genauigkeit 0,1% v. E., Ausgang 4..20mA, HART®-Protokoll, Fieldbus Foundation,  PROFIBUS PA,   EEx ia IIC T4.  LD-level.jpg (8125 Byte)
Leuchtbandanzeige, 100 - Einzelsegmente,

grüner  Leuchtbalken, programmierbare Ausführung, Eingänge: 0/4...20 mA, 0...10 V  Digital-Anzeige -1099...+1099 frei programmierbar, Meßumformerversorgung für Füllstandssensor, 4 Grenzwerte als Relaisausgang  - Hysterese einstellbar (Visualisierung auf Bild klicken)

 

 

Aufsteckanzeige (optional mit Schaltausgang )

zum direkten Aufbau auf Füllstandstransmitter mit Stecker oder  integriert in Wandaufbaugehäuse

 

 

Digitalanzeigen für Schalttafeleinbau

mit und ohne Hilfsenergie - mit bis zu 4 Grenzwerten

 

PM 190 .- Leuchtbandanziege + Digitalanzeige + 4 Relais

PA-4-20.JPG (78036 Byte)

pv4_.jpg (4467 Byte)

 

Niveauüberwachung mit Schwimmerschaltern

  • 1 bis 4 Schaltpunkte oder kontinuierlich -
  • kontinuierlich 4...20 mA /0..10 V- Ausgang  
  • Kombination Niveauüberwachung und Temperaturmessung
Schwimmerschalter aus Kunststoff oder Edelstahl mit 1,2 oder 4 Schaltpunkten  Feldgehäuse oder Kabelausgang           
Niveaugeber mit 4...20 mA Ausgang

optional mit programmierbarer 4-stelliger LED-Anzeige und 2 Schaltpunkten, Schaltpunkt, Schaltfunktion, Hysterese und Zeitverzögerung einstellbar

 
 

Optische Füllstandschalter

mit einstellbarer Emfpindlichkeit                                                             - auch zur Schaumdetektion geeignet

- hohe Schaltgenauigkeit
- hohe Druckfestigkeit                                                                            - Borsilikatglas (Standard)                                                                      - optional: dichtungslos für Kälteanwendungen -  Quarzglas mit Stahl     verschmolzen
                                                                                

                                                                                               

 

 Füllstands- und Trockenlaufwächter nach dem Ultraschallprinzip

Arbeitet nach dem Prinzip von verteilten Schallwellen in einem festverschweißten Metallstab. Solange der Stab nicht von Flüssigkeit benetzt wird, können sich die Schallwellen unbeeinträchtigt ausbreiten. Taucht der Stab in eine Flüssigkeit ein, wird das Austreten der Schallwellen gedämpft. Diese Funktion wird von einem piezoelektrischen Sensor ausgewertet und in ein Strom- bzw. Schaltsignal umgeformt. uls200_kl.jpg (22516 Byte)
-Einbaulänge 27 mm bis über 3 m
-Temperatur -196 bis max. 240°C 
Druck bis 400 bar
-Vibrationsfest bis über 200 g
-Funktionsunabhängigkeit von Stoffänderungen wie Dichte,  Viskosität oder  Leitfähigkeit.
- Manuelle oder automatische Prüfeinrichtung
- Kompaktheit und Vibrationsfestigkeit                  ermöglichen den Einsatz als Trockenlaufschutz für Pumpen
- EEx i

Überfüllsicherung nach WHG

Industrietaugliche Überfüllsicherung mit Vereta-Füllstandssensor
nach Z 65.40-186 (WHG). Die einstellbare Füllhöhe wird nach dem Prinzip des thermischen Fingerabdruckes bestimmt. Der zugehörige Messumformer verfügt über Steuerausgänge, Signalgeber und eine Testtaste.

Einsatzgebiete

• Tankstellengewerbe
• Kfz-Werkstätten
• Anlagenbau

• Öl- und Kraftstofftanks
• Auffangbehälter und -wannen
Medien

• Kraftstoffe (z.B. Diesel nach DIN 51601)
• Öle (z.B. Heizöl nach DIN 51601 Teil 1)
• Wassergemische (z.B. Frostschutzmittel oder Bohröle)
• Kundenspezifische Medien mit einer Wärme-
leitfähigkeit zwischen 0,1 bis 0,7 W/mK.

Funktion

• Temperaturbereich-Medium -25 bis +55 °C
• Ansprechzeit des Sensors < 3 s
• Bereitschaftsverzögerung < 3 min                   • 2 Wechselkontakte, potentialfrei,
• Max.  400 V AC bzw. 300 V DC
• Maximaler Schaltstrom 5 A
• Maximale Leistung 250 VA bzw. 150 W
• Andere Kennwerte auf Anfrage

Zulassungen

• WHG Z 65.40-186, also eigensicher nach Wasserhaushaltsgesetz.
• Schutzart IP 65 für den Sensor

UNS01HG.jpg (11614 Byte)UNS-MU.jpg (8770 Byte)

Füllstandsgeber (oben) und zugehöriges Auswertegerätl

Füllstandsgeber nach thermischen Prizip

 

Ausführung

Füllstandsgrenzgeber mit                     2 Schaltausgänge mit getrennt einstellbarer Schaltschwelle und 2 LED zur Anzeige.

 

Medium

• Wasser
• Öle und Fette
• Schäumende Flüssigkeiten

Ansprechzeiten

• Mediumabhängig
• einstellbar ( 0,5s bis 5s bei Wasser )

Werkstoff

• Medienberührte Teile          VA 14305/14571
• Dichtung  Viton

Druckbereich

• 100 bar maximum

Temperaturbereich

• -60 bis +120°C (Medium)
• -10 bis +70°C (Elektronik)
• Differenz-T Medium / Verschraubung <50K
FuellstandHG.jpg (10615 Byte)

  Leckwarngerät zur Tanküberwachung nach WHG

Ausführung

Leckagewarngerät
Sensor nach Z 65.40-187 (WHG). Störungen der zu
überwachenden Umgebung werden nach dem Prinzip des
thermischen Fingerabdruckes bestimmt. Der zugehörige
Messumformer verfügt über Steuerausgänge, Signalgeber
und eine Testtaste.

 

Einsatzgebiete

• Tankstellengewerbe
• Kfz-Werkstätten
• Anlagenbau

Anwendungsbeispiele

• Öl- und Kraftstofftanks
• Auffangbehälter und -wannen
• Doppelwandige Behälter

Medien

• Kraftstoffe Diesel nach DIN 51601)
• Öle (Heizöl nach DIN 51601 Teil 1)
• Wassergemische (z.B. Frostschutzmittel oder Bohröle)
• Kundenspezifische Medien mit einer Wärmeleitfähigkeit zwischen 0,1 bis 0,7 W/mK.

Funktion

• Temperaturbereich des Mediums -25 bis +55 °C
• Ansprechzeit des Sensors < 3 s
• Bereitschaftsverzögerung < 3 min

Ausgang

• 2 Wechselkontakte, potentialfrei, universell einsetzbar.
• Maximale Schaltspannung 400 V AC bzw. 300 V DC
• Maximaler Schaltstrom5 A
• Maximale Leistung 250 VA bzw. 150 W
• Andere Kennwerte auf Anfrage

Medienberührende
Werkstoffe

• Edelstahl 1.4571
UNS04.jpg (11462 Byte)

 

 

 

Wir messen - regeln - erfassen-  registrieren  und visualisieren : Druck - Temperatur - Füllstand - Durchfluß - Volumen - Strömung - Masse - Gewicht -- Feuchte -  - Dichte - Viskosität - Konzentration: 29.06.2016                      Impressum                   Datenschutz